Neues LOGINN by Achat soll 2021 in Mönchengladbach eröffnen

by | 14 Oct 2019 | Uncategorized

Ein Rendering des geplanten LOGINN by Achat in Mönchengladbach. (Foto: Rendertaxi / Ottenarchitekten / Ffire)

Ab 2020 soll der Bau des neuesten Projekts der Achat Gruppe in Mönchengladbach beginnen.

Kürzlich teilte die Achat Gruppe mit, dass Mönchengladbach bald ein neues LOGINN by Achat Hotel im Stadtteil Eicken bekommen soll.

Das Portfolio in einer vielversprechenden Stadt wird erweitert

Das zweistöckige Gebäude soll über 110 Gästezimmer, 25 Apartments, vier Veranstaltungsräume und einen Gemeinschaftsraum verfügen. Eine Lobby, eine Lounge, eine Bar und ein Fitnessstudio sind ebenfalls geplant. Der Baubeginn ist für das nächste Jahr angesetzt, die Eröffnung ist für spätestens 2021 oder 2022 vorgesehen.

„Vom Standort Mönchengladbach, als Teil der Metropol-Region Rhein-Ruhr mit ihrer starken Industrie und Wirtschaft, versprechen wir uns großes Potenzial“, sagte Philipp Freiherr von Bodman, CEO von Achat, der in der jüngsten Veröffentlichung der Gruppe zitiert wurde.

Bisher hat das Unternehmen keine Informationen über die Kategorie oder Sternebewertung des Hotels und das Investment zur Verfügung gestellt.

Die Gruppe betreibt unter mehreren Markennamen bereits 35 Hotels in Deutschland, Österreich und Ungarn. Laut der Achat Group richtet sich die relativ neue Marke LOGINN vor allem an Geschäfts- und Privatreisende, die „Wert auf ein funktionales, modernes und zentral gelegenes Hotel legen”.

Einbindung lokaler Gestaltungselemente

Die Achat-Gruppe hat ihren Sitz in Mannheim und der Hauptinvestor des Projekts ist die Berlin FFire Real Estate Management AG. Der Architekt Fritz Otten stammt jedoch aus dem Rhein-Ruhr-Gebiet.

„Wir sind seit rund einem Jahr mit dem Projekt beschäftigt”, sagt Otten. Nachdem die Investoren das Grundstück gekauft hatten, begannen die Verhandlungen mit der Achat Group über dessen Aufwertung und den Bau des Hotels.

Ottens Pläne sind von der Architektur der umliegenden Gebäude inspiriert und er hat ihren industriellen Stil durch die charakteristische Ziegeloptik in sein Design aufgenommen. Auf diese Weise entsteht für die gesamte Nachbarschaft ein kohärentes Erscheinungsbild.

Nach Angaben des Statistischen Landesamtes it.NRW verfügt Mönchengladbach derzeit über 30 Hotels mit 2.280 Zimmern. Die durchschnittliche Auslastung lag im ersten Quartal dieses Jahres mit 39,7% leicht unter dem Bundesdurchschnitt.

Über die Marke

Bei der Marke LOGINN by ACHAT handelt es sich um ein Hotelkonzept im Premium-Budget-Segment. Ein besonderer Wert wird auf das Thema Funktionalität und Technologie gelegt.

TEILE DEN TWEET

[tweetshareinline tweet=”@AchatHotels plant innerhalb von zwei Jahren die Eröffnung eines weiteren Hotels, um ihre aufstrebende Marke LOGINN auszubauen.” username=”tophotelnews”]

MEHR NEWS

 

[wpspw_recent_post_slider design=”design-20″ show_author=”false” show_tags=”false” show_comments=”false” show_content=”false” dots=”false” slides_column=”1″ autoplay_interval=”3000″ speed=”1500″ category=”38589″]

Verwandte Artikel

[wpspw_recent_post_slider design=”design-7″ show_author=”false” show_category_name=”false” show_tags=”false” show_comments=”false” show_content=”false” media_size=”full” dots=”false” autoplay_interval=”2500″ speed=”1500″ taxonomy=”category” limit=”10″ category=”38589″]

Pin It on Pinterest