Regionaler Überblick: Knapp 300,000 neue Zimmer für Europas Hotelmarkt [Construction Report]

by | 01 Jun 2020 | Uncategorized

Europas Hotelmarkt sieht mit fast 300.000 neuen Zimmern in der Pipeline vielversprechend aus. (Foto: Oscar Nord / Unsplash)

 

TOPHOTELCONSTRUCTION enthüllt Europas Hotelprojekt-Pipeline und welche bevorstehenden Neueröffnungen Sie im Auge behalten sollten.

Nachdem Hotels nach der COVID-19-Krise endlich wiedereröffnet werden können und die Nachfrage weltweit wieder steigt, sieht es so aus, als würde die Hotelbranche ihren Wachstumskurs von vor der Krise fortsetzen.

Bis Ende Mai sind 1.675 Eröffnungen geplant und werden das Hotelangebot in Europa um weitere 292.924 Zimmer erweitern.

Wir werfen einen Blick in die TOPHOTELCONSTRUCTION-Datenbank, um herauszufinden, wo neue Hotels auf den Markt gehen und auf welche Sie achten sollten.

Jahre des Wachstums stehen bevor

Laut der Datenbank sollen im Jahr 2020 455 Hotels eröffnet werden und 72.141 neue Zimmer bringen. Weitere 440 Häuser werden im Jahr 2021 eröffnet und 72.170 Zimmer hinzufügen.

2022 sollen 219 Hoteleröffnungen stattfinden und 41.621 Zimmer bringen, während für 2023 und darüber hinaus 561 weitere Projekte mit 106.992 Zimmern geplant sind.

1.200 Hotels, die überwiegende Mehrheit der neuen Hotels, wird im 4-Sterne-Bereich liegen, während 475 der geplanten Häuser 5-Sterne-Hotels sein werden.

Europas Top 10 der nationalen Wachstumsmärkte

Großbritannien und Deutschland führen die Liste mit jeweils 392 und 353 neuen Hotels an und erweitern ihr jeweiliges Angebot um 58.539 und 55.817 Zimmer. Frankreich folgt mit 96 neuen Hotels und 17.528 auf einem weit abgeschlagenen dritten Platz.

Spanien, Italien und die Schweiz werden 80, 69 bzw. 65 Hotels eröffnen, während in Russland und Irland jeweils 64 neue Hotels auf den Markt gehen. Polen und Österreich runden die Liste mit jeweils 61 und 57 Eröffnungen ab.

Es überrascht nicht, dass London mit 100 neuen Hotels und 18.061 Zimmern die Liste der fünf größten städtischen Wachstumsmärkte Europas anführt. Dublin folgt mit 43 Eröffnungen und 7.067 Zimmern. Als nächstes kommen Paris, Liverpool und Hamburg mit 32, 25 und 24 Projekten in ihren jeweiligen Pipelines.

Europas 10 am schnellsten wachsende Hotelmarken

Hilton expandiert rasant in Europa und folglich sind vier Marken der Gruppe in der Liste der zehn am schnellsten wachsenden Hotelmarken Europas vertreten.

Hampton by Hilton und Hilton Garden Inn belegen die ersten beiden Plätze mit 51 Hotels mit 8.268 Zimmern und 28 Hotels mit 4.489 Zimmern. Holiday Inn Hotels & Resorts feiert 22 Launches mit 5.502 Zimmern, während das Courtyard by Marriott 21 Hotels eröffnen wird und das Markenportfolio um 3.779 Zimmer erweitern wird.

Radisson Blu Hotels & Resorts hat 20 Hotels in der Pipeline, gefolgt von DoubleTree by Hilton und Scandic Hotels mit jeweils 18 bevorstehenden Eröffnungen. Die IHG-Marke Hotel Indigo, Radisson Red und Hilton Hotels & Resorts runden die Liste der 17, 16 und 15 Hotels ab.

Europe Hotel Construction Report

Did you know that 1,800 hotel projects are in the pipeline in Europe? Get your free copy of our latest report for more details.

Bemerkenswerte Hoteleröffnungen in Europa

Die Entwicklung des Dubrovnik Pearl Hotels ist derzeit das größte Projekt in der europäischen Hotelpipeline. Innerhalb weniger Jahre werden 5.000 Zimmer, verteilt auf Hotels, Resorts, Wohnungen und Villen, Gäste in einem neuen Lifestyle-Reiseziel willkommen heißen. Neben den Hotels umfasst das Megaprojekt einen Yachthafen, einen Golfplatz, hochwertige Boutiquen, Kunstgalerien und Museen.

In der Ukraine läuft ein weiteres Mammutprojekt. Das Balaklava Green Resort mit 3.500 Zimmern wird Hotels, Sanatorien, Motels und Campingplätze umfassen. Geplante Einrichtungen wie ein olympisches Schwimmbad, ein Amphitheater, Kinos und ein Geschichtsmuseum sind nur ein kleiner Teil des Angebots dieses Resorts. Zu den weiteren Einrichtungen zählen Tennisplätze, Spas und Pferdeställe sowie Einkaufsbereiche mit Restaurants und Cafés.

Das griechische Joint Venture Oaktree Capital Management hat kürzlich das Costa del Sol Princess Resort in Andalusien erworben. Die Käufer planen, insgesamt €150 Millionen in den Erwerb und die Sanierung der Immobilie zu investieren. Das Ikos Andalusia befindet sich an einem Strand in Estepona bei Marbella und bietet luxuriöse Zimmer, Suiten und Freizeiteinrichtungen auf 70.000 Quadratmetern angelegter Gärten. Darüber hinaus wird das Hotel acht Restaurants, Sport- und Theatereinrichtungen, ein Spa, beheizte Innen- und Außenpools sowie einen Ikos Deluxe-Bereich beherbergen.

Ab dem 1. Quartal 2022 empfängt das Mandarin Oriental Etiler mit 409 Zimmern seine Gäste in einem luxuriösen Haus im gehobenen Istanbuler Stadtteil Etiler. Das Hotel verfügt über drei Restaurants und Bars sowie eine Auswahl an flexiblen Tagungsräumen mit Außenbereichen und Terrassen, die sich ideal für Geschäfts- und Freizeitveranstaltungen eignen. Es wird auch einen Pool, ein Fitnesscenter und ein Spa geben, das die preisgekrönten Wellness-Programme der Gruppe sowie lokal inspirierte Behandlungen anbieten wird.

Pin It on Pinterest